Vorwort zum Band 16 der Eugen Huber Reihe