Das Helldunkel einheimischer Begriffe: Der wissenschaftliche Ort der Pädagogik in Herbarts System der Philosophie / N. Moro - In: Herbartstudien. Bd. 5: "Einheimische Begriffe" und Disziplinentwicklung / [a cura di] A. Schotte, R. Coriand. - Jena : Garamond, 2014. - ISBN 978-3-944830-24-7. - pp. 183-196 (( Intervento presentato al 7. convegno Fachtagung der Internationalen Herbart-Gesellschaft “Einheimische Begriffe und Disziplinentwicklung” tenutosi a Essen nel 2013.

Das Helldunkel einheimischer Begriffe: Der wissenschaftliche Ort der Pädagogik in Herbarts System der Philosophie

N. Moro
2014

Johann Friedrich Herbart bringt ein wissenschaftliches Verständnis von Philosophie auf, das sich prägend auf den Aufbau seines Systems sowie auf die Begründung von Psychologie, Ästhetik, Pädagogik und deren gegenseitige Beziehungen auswirkt. Ausgehend von neuen funktionalistischen Interpretationen seiner Philosophie wird gezeigt, wie durch eine relationale Methodologie eine pluralistische Wissenschaftsauffassung ermöglicht wird, welche einerseits die selbständige Entwicklung einzelner Disziplinen rechtfertigt, andererseits deren formalen Zusammenhang nachweist. Indem Herbart die philosophischen Bedingungen des Erziehens schafft, bestimmt er den wissenschaftlichen Ort der Pädagogik.
Johann Friedrich Herbart ; Post-Kantian Philosophy ; Educational Theory ; 19th century German philosophy
Settore M-FIL/06 - Storia della Filosofia
Settore M-PED/02 - Storia della Pedagogia
Internationale Herbart-Gesellschaft
Universität Duisburg-Essen
Book Part (author)
File in questo prodotto:
Non ci sono file associati a questo prodotto.
Pubblicazioni consigliate

Caricamento pubblicazioni consigliate

I documenti in IRIS sono protetti da copyright e tutti i diritti sono riservati, salvo diversa indicazione.

Utilizza questo identificativo per citare o creare un link a questo documento: http://hdl.handle.net/2434/236209
Citazioni
  • ???jsp.display-item.citation.pmc??? ND
  • Scopus ND
  • ???jsp.display-item.citation.isi??? ND
social impact